Herkunft

Herkunft
Irland ist ein Land, das mehr als andere den milden Einfluss des Golfstroms spürt, der milde Seeluft vom Golf von Mexiko nach Nordeuropa führt. Häufige Regenfälle sind der auffälligste Beweis dafür und das Ergebnis ist eine länger anhaltenede Wachstumssaison als irgend wo sonst in Europa. Hierdurch enstehen grüne Weiden, das Standbein der irischen Landwirtschaft.

Grasgefüttertes Rind
Das zentrale Element von Irlands Erfolgsgeschichte ist die Herde von etwa einer Million Mutterkühen. Beinahe drei Viertel der nationalen Herde kalben im Frühling. Die Kälber verbringen normalerweise die ersten sechs bis zehn Monate bei dem Muttertier auf der Weide. Durch die längste Grasswachstumssaison in Europa erhalten sie eine kontinuierliche Ernährung aus frischem Gras und Klee.